Journal cover Journal topic
E&G Quaternary Science Journal An open-access journal of the German Quaternary Association
Journal topic
Volume 6, issue 1
E&G Quaternary Sci. J., 6, 96-109, 1955
https://doi.org/10.3285/eg.06.1.10
© Author(s) 1955. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.
E&G Quaternary Sci. J., 6, 96-109, 1955
https://doi.org/10.3285/eg.06.1.10
© Author(s) 1955. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.

  15 Aug 1955

15 Aug 1955

Hauptwürm, Spätwürm, Frühwürm und die Frage der älteren Würmschotter

Edith Ebers Edith Ebers

Abstract. Es läßt sich, wenn man das Grundsätzliche herausschält, am Salzachvorlandgletscher eine Abfolge im Geschehen der Würmzeit herauslesen, die wohl allgemeinere Bedeutung hat. Der Innvorlandgletscher, der nur wie ein größerer Bruder des Salzachvorlandgletschers war, bietet zahlreiche Entsprechungen und Vergleichsmomente. Das überfahrene Frühwürm, auf das ein Rückzug bis an den Alpenrand folgte, die Laufenschwankung oder das Aurignac-Interstadial, das große Hauptwürm mit seinen drei Endmoränensystemen und dazugehörigen Erscheinungen und der besonders deutlich klimatisch bestimmte Einschnitt des beginnenden Spätwürm mit den peripher gesammelten Schmelzwässern, den ersten Eis Stauseen und späteren Schmelzwasserseen sind wahrscheinlich in allen nordalpinen Vorlandgletschern wieder zu erkennen.

Publications Copernicus
Download
Citation